Solide Leistung in Elmshorn

Foto: KlimaPic
www.klimaPic.de

 

Das Ergebnis lässt es nicht vermuten, dennoch zeigten die Seniors der Gelsenkirchen Devils am Samstag, den 24.03.18 in Elmshorn (GFL2) eine solide Leistung. Am Ende mussten sie sich mit einem 43:13 geschlagen geben.

Zum ersten Testspiel in Elmshorn reisten die Devils mit einem stark dezimierten Kader von 35 Spielern an. Fünf Rookies (davon vier aus der eigenen Jugend) traten die Reise mit an. Außerdem musste Trainer Jan Kärner auf viele Stammspieler verzichten, das tat der Motivation des Teams jedoch keinen Abbruch.

Im ersten Quarter war die Leistung der beiden Teams ausgeglichen, somit ging es auch mit einem Stand von 0:0 ins zweite Quarter. Hier brach die Leistung der Devils kurz ein. Die Elmshorn Fighting Pirates konnten jede Menge Punkte erzielen. Stand zur Halbzeit 29:0.

Aus der Halbzeitpause kamen die Devils wieder stark zurück und konnten an ihre Leistung vom ersten Quarter anknüpfen. Einen Touchdown erzielten die Fighting Pirates im dritten Quarter, ansonsten hielt die Devils Defense stark dagegen.

Das letzte Quarter gehörte dann den Gelsenkirchen Devils. Zwar erzielte Elmshorn noch einen Touchdown mit Extrapunkt, doch Wide Receiver Tobias Goldmann und Quarterback Thomas Iking erzielten jeweils einen Touchdown. Der Extrapunkt gelang nur beim ersten Touchdown.

Somit endete das Spiel mit einem Spielstand von 43:13, wobei sich die Devils nicht verstecken mussten. Das Ergebnis spiegelt nicht die Leistung auf dem Feld dar. Mit einer extrem guten Moral kamen die Devils aus der Halbzeit zurück und liessen sich von dem Stand des zweiten Quarters nicht aus der Ruhe bringen.

„Aufgrund vieler verletzten Spieler und krankheitsbedingter Ausfälle auf diversen Starting-Positionen, waren meine Erwartungen im Vorfeld gegen einen GFL2 Gegner niedrig. Aber wir haben ein gutes Coach Staff Team, welche die volle Leistung aus jedem einzelnen Spieler rausholen. Es wird eine Herausforderung in der Regionalliga NRW zu spielen, doch mit dem Willen und der Moral sehe ich dem Ligastart positiv entgegen.“, so 1. Vorsitzender Sven Kicza.

Für die Seniors wird es dann ab dem 21.04.18 ernst. Dann treffen sie auf ihren ersten Ligakonkurrenten, die Assindia Cardinals aus Essen. Um 16 Uhr ist Kick Off, der Einlass beginnt ab 14:30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird natürlich wieder gesorgt und auch bei schlechtem Wetter sitzen unsere Zuschauer auf der Tribüne im Trockenen.

„Wir erwarten ein volles Haus und eine super Stimmung im Fürstenbergstadion. Essen ist unser direkter Nachbar und gegen die Cardinals am ersten Spieltag anzutreten ist großartig. Bei einem Derby liegt immer der Extra-Funke Spannung in der Luft. Wir freuen uns auf den Ligastart!“, erläutert Pressesprecherin Corinna von Eicken.