Cardinals zu Gast im Fürstenbergstadion

Devils treffen auf Cardinals

Die Gelsenkirchen Devils treffen am Samstag im heimischen Fürstenbergstadion auf die Assindia Cardinals aus Essen. „Ein Ruhrpottderby zum Start in die neue Saison ist großartig!“, erläutert Pressesprecherin Corinna von Eicken. Die Seniors sind die „Neuen“ in der Regionalliga NRW und gehen mit großem Respekt an diese neue Aufgabe. Ausserordentlich hart haben die Jungs um Headcoach Jan Kärner im Winter trainiert – und mussten sich zwischendurch den widrigen Wetterverhältnissen geschlagen geben. Doch das bringt einen Devil nicht aus der Ruhe.

Frisch in die Saison starten die Gelsenkirchen Devils am Samstag. Die Assindia Cardinals hingegen haben ihr erstes Saisonspiel letzte Woche Sonntag bereits absolviert. Gegen die Cologne Falcons gewannen die Essener mit 27:0. Eine starke Ansage für die heimischen Devils. Am Donnerstag findet die letzte Trainingseinheit der Gelsenkirchener vor dem „Season Opener“ statt. Die letzte Gelegenheit für den Feinschliff, denn auch die Devils haben das Spiel der Cardinals am Sonntag mitverfolgt. Jeden Gegner zu analysieren ist im American Football das A und O. „Schach auf dem Rasen“ muss gut vorbereitet sein und die Devils wollen wissen, was sie erwartet.

Mit Sicherheit kein einfacher Gegner, denn die Cardinals haben noch bis letzte Saison in der GFL 2 gespielt. Doch Angst haben die Gelsenkirchener nicht. Sie gehen mit einer großen Portion gesundem Respekt an das Spiel. Headcoach Jan Kärner vor der Partie:“ Essen wird sicherlich mit Bonn um die Tabellenspitze spielen. Sie verfügen über eine exzellente Coaches-Crew und gute sowie erfahrene Athleten auf dem Platz. Wir freuen uns auf einen Tag Football mit starken Gegnern und gutem Wetter!“

Für die Fans wird es mit Sicherheit ein Highlight. Die Gelsenkirchen Devils erwarten ein volles Fürstenbergstadion, da auch das Wetter mitspielen soll. Wie jedes Jahr wird es den Fans im Fürstenbergstadion an nichts fehlen. Der Grill wird angeschmissen und es gibt frischen Kuchen. Auch für Getränke wird reichlich gesorgt. Um 14:30 Uhr beginnt der Einlass ins Fürstenbergstadion, Kick Off ist um 16 Uhr.