Seniors mussten sich geschlagen geben

Foto: Stephan Partisch
Das war kein guter Tag für die Seniors der Gelsenkirchen Devils. Mit einem klaren 0:34 mussten sie sich den Gegnern aus Essen geschlagen geben. Auch die U16 verlor einen Tag später in Solingen, zeigte jedoch eine super Leistungssteigerung.

Für die Gelsenkirchen Devils lief der Saisonstart nicht optimal. Von Anfang an machten die Assindia Cardinals den Seniors ihre Stärke bewusst. Bereits beim Kick Off trugen die Cardinals den Ball in die Endzone, jedoch wurde dieser Touchdown aufgrund eines Fouls nicht gegeben. Gleich im ersten Viertel konnten die Essener mit 0:14 in Führung gehen. Vor allem die Defense der Cardinals machte ein starkes Spiel und ließ die Devils-Offense nicht in die Nähe der Endzone.

Auch im zweiten Viertel lief es für die Devils nicht besser. Ein Fumble der Heimmannschaft sorgte erneut für sechs Punkte der Rivalen. Die Männer aus Gelsenkirchen gaben nicht auf und versuchten hartnäckig den Ball nach vorne zu bringen. Doch die Bemühungen liefen ins Leere. Mit einem Stand von 0:20 ging es in die Halbzeitpause.

Essen ließ sich von ihrem Kurs nicht abbringen und war auch in den letzten beiden Vierteln dominant und steuerte das Spiel. Nun wurden beide Seiten „ruppiger“ und die Anzahl der Strafen stieg für beide Mannschaften. Kurz vor Ende konnten die Devils den Ball doch nochmal bis in die Endzone bringen, blieben aber ohne Punkte.

Nächste Woche Samstag geht es für die Seniors in Köln gegen die Falcons weiter. Diese mussten sich in ihrem ersten Spiel ebenfalls gegen die Assindia Cardinals mit 00:27 geschlagen geben. In Remscheid konnte Köln mit 7:14 gewinnen. Für die Devils wird es das zweite Spiel in der Regionalliga sein. Es bleibt nur eine Woche um sich auf den Gegner vorzubereiten und die Fehler aus dem Spiel gegen Essen zu berichtigen.

 

U16 verliert knapp in Solingen

 

Für die U16 der Gelsenkirchen Devils lief es am Sonntag wesentlich besser. Zwar mussten sie mit einem 22:12 nach Hause fahren, konnten aber im Vergleich zu letzter Woche (00:22) die Leistung ordentlich steigern. Mit einem „Pick six“ durch Tristan Dominiak und einem Touchdown Run über 70 Yards von Jochim Staack konnten die Nachwuchs-Devils die Coaching Crew überzeugen.

Headcoach Kevin Seitz zum Spiel:“ Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft, auch wenn wir verloren haben. Die Jungs haben eine sehr gute Leistung und Willen gezeigt das Spiel doch noch zu drehen. Leider haben wir im zweiten Quarter die Konzentration verloren und 22 Punkte kassiert. Nach der Pause war es dann Tristan Dominiak mit einem Interception Touchdown, welcher die Motivation der Mannschaft sehr gesteigert hat. Im vierten Quarter machte Jochim Staack einen Touchdown über 70 Yards. Das Team hat im Gegensatz zu letzter Woche einen riesen Leistungssprung gemacht, was aber auch an dem tollen Coaching Staff lag, welcher einen tollen Job gemacht hat.“

Die U16 geht jetzt wieder ins Training. Das nächste Spiel ist am 10. Mai bei den Mülheim Shamrocks.