Luft nach oben

Foto: Hans Kaestle (all-about-football.de)
Das zweite Spiel für die Seniors in der Regionalliga NRW war am Sonntag nicht erfolgreich. Jedoch fiel die Niederlage mit einem 9:0 gegen die Cologne Falcons knapp aus.

Nach der hohen Niederlage gegen die Assindia Cardinals letztes Wochenende, mussten die Devils am Samstag bereits wieder gegen die Cologne Falcons in Köln antreten. Die Männer um Headcoach Jan Kärner zeigten sich stärker als im Spiel davor, konnten sich aber nicht durchsetzen.

Die Defense der Devils konnte bereits im ersten Quarter gut mitspielen. Mehrmals sorgten sie für Raumverlust der Falcons und gaben so der Devils-Offense die Chance zu punkten. Doch diese kam nicht gut durch die Falcons-Defense. Gegen Ende des ersten Quarters witterten die Gegner aus Köln ein Loch in der Verteidigung der Devils und erzielten einen Touchdown. Auch der Extrapunkt war gut.

Im zweiten Quarter waren es ebenfalls die Defenses der beiden Mannschaften, welche das Spiel dominierten. Diese liessen keine Punkte zu, deshalb ging es mit einem 7:0 aus Gastgebersicht zur Halbzeit in die Kabine.

Das dritte Quarter ähnelte sehr dem zweiten. Gelsenkirchen versuchte mit vielen Laufspielen die Defense der Kölner zu durchbrechen, doch sie wurden immer wieder gestoppt. Auch die Falcons kamen nicht durch die starke Defense der Devils. So ging auch das vorletzte Viertel punktlos zu Ende.

Im letzten Abschnitt des Spiels brachten die Gastgeber den Runningback der Devils in der Endzone zu Boden, was den Cologne Falcons weitere zwei Punkte einbrachte. Die Devils mussten kurz vor der eigenen Endzone starten und Köln nutzte dies für einen Safety. Gelsenkirchen gab nicht auf, kämpfte weiter, doch am Ende mussten sie sich relativ knapp in einem ausgewogenen Spiel mit einem 9:0 geschlagen geben.

Bereits am 06.05.18 geht es für die Aufsteiger um 15:30 Uhr in Remscheid weiter. Und mit Sicherheit wird es eine sehr trainingsintensive Woche für die Devils. Noch scheint Gelsenkirchen in der Regionalliga nicht ganz angekommen zu sein, doch die Leistung steigert sich. Vor den Männern liegen noch weitere 10 Spiele und die Erfahrung kommt mit jedem Gegner. Da ist definitiv noch Luft nach oben und die Devils werden nicht aufgeben.

Die U19 der Gelsenkirchen Devils verlor am Wochenende ebenfalls. Zuhause gegen die Münster Blackhawks unterlagen sie mit 07:42. Den Touchdown erzielte Quarterback Lars Meier, den Extrapunkt verwandelte Jan Andreas.