Devils gewinnen Football-Krimi

Foto: Stephan Partisch (footballpix.de)
Eine knappe Angelegenheit war es am Samstag, den 07.07.18 im Fürstenbergstadion gegen den AFC Remscheid Amboss. Die Devils gewinnen in den letzten Sekunden mit 34:28 das wichtige Spiel.

Für die Gelsenkirchen Devils startete das Spiel sehr gut. Im ersten Angriff konnten sie sich schnell nach vorne kämpfen und erzielten den ersten Touchdown durch Wide Receiver Nils Elbracht (#17). Niklas Bossek (#7) sorgte für den Extrapunkt. Die Offense der Gäste aus Remscheid kam nicht durch die starke Defense der Devils. An der 50 Yard Line konnte Marc Overwien (#82) den Ball abfangen und trug diesen bis an die Remscheider 33 Yard Line. Nun war wieder die Gelsenkirchener Offense am Zug und Quarterback Johannes Werner (#18) brachte den Ball erfolgreich auf Tobias Goldmann (#13). Touchdown Gelsenkirchen Devils. Niklas Bossek war erneut erfolgreich mit dem Extrapunkt. Mit einem Spielstand von 14:0 ging es ins zweite Quarter.

Remscheid Amboss spielte nun stärker auf. Sie konnten sich bis kurz vor die Endzone der Gelsenkirchen Devils kämpfen, doch wurden im letzten Moment gestoppt. Die Devils Offense kam vorerst nicht wirklich voran und musste punten. Amboss war wieder am Ball, doch Javier Gomez (#39) holte die Interception und brachte den Ball bis an die 25 Yard Line der Remscheider. Die Defense aus Remscheid gab alles und ließ kaum einen Yard Raumgewinn zu. Gelsenkirchen versuchte es nun mit einem Field Goal, doch das war leider nicht erfolgreich. Dass genau diese nicht geholten Punkte am Ende des Spieles für einen Krimi sorgen sollten, war zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Der Angriff der Gäste war jetzt erfolgreich und der Runningback des Amboss sorgte für den ersten Touchdown. Auch der Extrapunkt war gut. Zur Pause stand es somit 14:7.

Im dritten Quarter startete Remscheid mit einem Touchdown plus Extrapunkt und sorgte schnell für den Ausgleich. Jetzt waren die Devils wieder am Zug, die vorher noch so klare Führung wieder herauszuholen. Mit einem Touchdown durch Wide Receiver Gil Deblaere (#1) und dem Extrapunkt durch Niklas Bossek holten die Gelsenkirchener wieder auf. Sascha Frühling (#23) ergatterte den Ball nochmal während eines Angriffs der Remscheider, jedoch konnte die Devils Offense nicht mehr punkten. Spielstand 21:14.

Jetzt wurde das Spiel ein einziger Krimi. Die Gäste drehten nochmal richtig auf. Auch sie spielten gegen den Abstieg und das zeigten sie den Devils nun klar. Mit einem Touchdown und einem Extrapunkt glichen sie das Spiel wieder aus. Die Gelsenkirchen Devils legten durch einen Touchdown wieder vor, doch dieses Mal gelang der Extrapunkt nicht. Die Offense aus Remscheid spielte sich schnell Yard für Yard nach vorne und war erfolgreich. Sie holten den Touchdown und den Extrapunkt und führten nun zwei Minuten vor Ende mit 27:28. Für die Gelsenkirchen Devils ging es um alles oder nichts. Sie kämpften sich immer weiter nach vorne und 40 Sekunden vor Schluss standen sie an der Endzone der Gäste. Immer wieder scheiterten die Versuche. Als die Uhr nur noch wenige Sekunden auf der Uhr zeigte, passte Johannes Werner auf Tobias Goldmann, dieser fing den Ball in der Endzone und die Zuschauer waren begeistert. Niklas Bossek sorgte wieder für den Extrapunkt. Abfiff.

Die Gelsenkirchen Devils gewannen in allerletzter Sekunde in einem nervenaufreibenden Spiel gegen Remscheid Amboss mit 34:28. Somit ist der Klassenerhalt fast gesichert. Die Devils treffen noch auf Bielefeld, Troisdorf und Bonn. Remscheid ebenso. Jedoch müssen die Devils die GFL2 im Auge behalten. Sollten zwei NRW-Teams (aktuell Paderborn Dolphins und Langenfeld Longhorns) absteigen, müssen auch zwei Mannschaften aus der Regionalliga NRW in die vierte Liga absteigen. Am heutigen Tage hat Langenfeld gegen Berlin gewonnen. Das sind für die Devils ebenfalls wichtige Punkte, denn auch sie können den Abstieg abwenden.

Am nächsten Sonntag, den 15.07.18 geht es für die Gelsenkirchener zuhause weiter gegen die Bielefeld Bulldogs. Um 15 Uhr ist Kick Off, der Einlass beginnt ab 14 Uhr.