U19 ohne Chance gegen das Wolfpack

Foto: Anja Schuchardt
Am Sonntag hat die U19 der Devils erneut keine Punkte gesehen. Mit 0:24 verloren sie gegen das Wolfpack aus Mönchengladbach.

Die Offense hat im gesamten Spiel nur ein First Down geschafft. Eigentlich hatten die Coaches sich das Spiel am Sonntag anders vorgestellt und auch ein anderes Ziel gesetzt. Der erste Sieg sollte es werden. Aber mit der Personalsituation am Sonntag waren die tapfer kämpfenden Devils chancenlos. Drei Offense-Liner aus Gelsenkirchen konnten aus privaten Gründen nicht am Spiel teilnehmen und meldeten sich kurzfristig ab. Den Devils standen also bereits zum Kickoff nur 3 O-liner zur Verfügung, wobei Dominik Kus von Anfang an auch schon angeschlagen spielen musste. HC Kiepol dazu:“ Mit zwei Offense-Linern, einer davon angeschlagen, lässt sich ein Footballspiel nicht gewinnen. Ich bin aber stolz auf die Jungs, die da ausgeholfen haben. Sowohl Leon Schuchardt (LB), als auch Jan Andreas (DB) mussten beide das ganze Spiel doppelt spielen. Das ist schon echt eine Leistung.“ Einzig die Defense war einigermaßen besetzt. Diese spielte auch ein echt anständiges Spiel. Drei Touchdowns wurden nur zugelassen, der vierte Touchdown resultierte durch ein Turnover der Offense. Und bei einem weiteren Turnover kam die Defense an der eigenen Ein-Yard-Linie auf den Platz. Leider haben sich beim Spiel zwei Spieler stark verletzt. Der eh schon angeschlagene Dominik Kus und ein Runningback des Wolfpacks mussten vom Krankenwagen abgeholt werden. An dieser Stelle gute Besserung an die beiden! „Insgesamt war das ein Tag zum vergessen. Dienstag machen wir trainingsfrei, um die Wunden zu lecken. Am Freitag bereiten wir uns dann auf die Cadets/Black Barons vor. Wir hoffen, dass wir da endlich mal Punkte auf die Anzeigetafel bringen können.“