Devils-Nachwuchs bezahlt Lehrgeld

Für die Devils U16 und die SG Black Barons/Devils U19 war es kein schöner 1. Mai. Sie mussten sich mit hohen Niederlagen Zuhause geschlagen geben.

Um 11 Uhr startete die U16 der Gelsenkirchen Devils unter HC Frederic Schlüter in den langen Spieltag. Zu Gast waren die Recklinghausen Chargers. Diese dominierten das ganze Spiel und fuhren mit einem eindeutigen Spielstand von 6:41 nach Hause. Schön war jedoch der knapp 60 Yard Touchdown Run von Cedric Schigulski (#7) im dritten Quarter. Doch dies blieben leider die einzigen Punkte auf der Seite der Devils.

Auch für die SG Black Barons/Devils U19 lief der Tag anders als erwartet. Die stark aufspielenden Solinger Paladins setzten die Gegner ordentlich unter Druck und sorgten für einen Punkt nach dem anderen. Schon im zweiten Quarter sprach der Schiedsrichter die „Mercy Rule“ aus, die besagt, dass die Uhr nicht mehr gestoppt wird und die Zeit einfach runter läuft.

In der zweiten Hälfte fingen sich die Black Barons/Devils zwar, punkten konnten sie aber nicht. Somit endete das Spiel mit einer Niederlage von 0:43.