Erster Test für die Devils

Den ersten Test haben die Gelsenkirchen Devils vergangenen Samstag absolviert. Die Wuppertal Greyhounds waren zu Gast und testeten gemeinsam mit den Devils ihr Playbook.

Nach dem Wintertraining kommt das sogenannte “Scrimmage”. Zwei Teams aus verschiedenen Ligen treffen sich, um die im Training eingeübten Spielzüge zu testen und daraus Ergebnisse für eine Verfeinerung der Taktik zu ziehen.

Für die Gelsenkirchen Devils war es am Samstag soweit und das erste Kräftemessen begann. Die Greyhounds reisten aus Wuppertal an und waren hochmotiviert. Für die Rookies der Devils war es die letzten Wochen besonders hart, mussten sie doch den Sport erlernen, die Regeln kennenlernen, mithalten, und das alles auf relativ hohem Niveau. Jetzt ging es auch für sie in den ernsten Vollkontakt.

Die Devils schlugen sich gut. Es ging hitzig zu und die Teams schenkten sich nichts, nahmen das Scrimmage ernst.

Headcoach Heiko Czarnotta sieht noch ein wenig Verbesserungsbedarf, ist aber zufrieden:” Im Laufspiel der Offense gibt es noch Verbesserungspotenzial, das Passspiel hat gute Ansätze. Die Defense spielt solide gegen das Laufspiel der gegnerischen Offense, bis auf ein paar kleine Abstimmungsprobleme. Dies ist teilweise der Unerfahrenheit der neuen Spieler geschuldet, daher wird sich das auch legen. Wie unsere Defense auf das Passspiel reagiert, konnten wir am Samstag leider zu wenig prüfen.”

Auch 1. Vorsitzender Sven Kicza zeigt sich für den ersten Test optimistisch:” Von Außen sah das Ganze gar nicht schlecht aus. Am Anfang ist es immer schwer.”

Jetzt geht die Vorbereitung weiter. Am 05.04.2020 testen die Devils vor Publikum gegen die Krefeld Ravens.