Ligaerhalt scheint gesichert

Trotz einer 26:14 Niederlage bei den Bonn Gamecocks am Wochenende, werden die Devils wohl in der Regionalliga NRW verbleiben.

Vor dem Spiel war die Stimmung angeheizt und auch die Gegner waren sichtlich nervös. Sie machten von Anfang an Druck auf die Defense der Gelsenkirchen Devils und kämpften sich bis kurz vor die Endzone. Doch die starke Defense der Gelsenkirchener konnte einen Touchdown verhindern und zwangen die Bonn Gamecocks zu einem Turnover on Downs. Die Devils Offense spielte stark nach vorne, musste sich aber ebenfalls geschlagen geben. Nachdem Bonn wieder am Zug war, verloren diese den Ball. Defensive Lineman Sebastian Busse (#97) nahm den Ball auf und konnte 38 Yards für die Devils gut machen. Mit einem Spielstand von 0:0 ging es ins zweite Quarter.

Gelsenkirchen nutzte den Fehler der Gegner und brachte den Ball bis knapp vor die Endzone. Nach mehreren Strafen auf beiden Seiten und damit verbundenen Raumverlust und Raumgewinn, gelang es Quarterback Johannes Werner (#18) den Ball in die Endzone auf Wide Receiver Robin Grassmann (#10) zu passen. Touchdown für die Devils. Jedoch ging der Extrapunktversuch durch Niklas Bossek (#7) daneben. Bonn beantwortete den Touchdown schnell, doch auch hier gab es keinen Extrapunkt. 30 Sekunden vor der Pause gelang den Gamecocks erneut ein Touchdown. der Versuch einer Two-Point-Conversion misslang. Zur Pause stand es somit 12:6.

Nun kam das in dieser Saison gefürchtete dritte Quarter der Gelsenkirchen Devils. Und die Befürchtung sollte sich bewahrheiten. Nachdem die Devils den Ball nach einem Kick Off an der eigenen 6 Yard Line fingen, verloren sie den Ball und Bonn war zur Stelle. Sie ergatterten sich den Ball und punkteten. Touchdown für die Gamecocks. Dieses Mal klappte es auch mit dem Extrapunkt. Die Gelsenkirchen Devils verloren im nächsten Drive den Ball durch eine Interception und auch diese bestrafte Bonn mit einem Touchdown plus Extrapunkt. Jetzt kam die Devils-Offense aber wieder vorran. Durch einen Pass von Johannes Werner auf Wide Receiver Gil Deblaere (#1) und einer erfolgreichen Two-Point-Conversion durch einen Lauf von Quarterback Johannes Werner verkürzten die Devils den Spielstand auf 26:14.

Im dritten Quarter gab es für die Devils nichts mehr zu holen. Immer wieder arbeitete sich die Offense nach vorne, doch die Defense der Hausherren hielt stand. Am Ende musste sich Gelsenkirchen mit 26:14 geschlagen geben.

Kein guter Tag für die Gelsenkirchener, wäre da nicht der eindeutige Sieg von 28:0 der Troisdorf Jets über die Assindia Cardinals gewesen. Dieser bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Aufsteiger in der Liga zu verbleiben. „Generell wollen wir uns nicht auf andere Mannschaften verlassen müssen. Die Seniors werden jetzt eine wohlverdiente Pause einlegen und im Winter hart trainieren. Nächste Saison wollen wir vieles besser machen, denn aus Fehlern lernt man. Wir kamen als Aufsteiger und mussten uns mit dieser Liga erst vertraut machen. Der Klassenerhalt war unser oberstes Ziel, dieses scheint geschafft. Wir arbeiten jetzt darauf hin uns in der Regionalliga zu etablieren.“, so Pressesprecherin Corinna von Eicken.

Ebenfalls am Wochenende spielten die U19 und die Damen der Devils. Die U19 musste sich in Solingen bei den Paladins 26:0 geschlagen geben, doch die Leistung der Spieler hat sich definitiv gesteigert. Die Damen verloren knapp gegen die Kevelaer Kings mit 33:34 und gewannen eindeutig mit 51:0 gegen die Erftstadt Bravehearts.

Bonn im Visier

Foto: André Steinberg (101fire.com)
Das Saisonende naht. Und damit auch die Entscheidung um den Verbleib der Seniors in der Regionalliga NRW.

Die Mannschaft um Headcoach Jan Kärner wird kommenden Samstag, den 01.09.18 in Bonn gegen die Gamecocks zum letzten Spiel der Saison antreten. In der Hinrunde mussten sich die Devils 0:17 geschlagen geben. Am Samstag werden die Männer hart kämpfen, um mit mindestens 18 Punkten zu gewinnen und den Ligaverbleib endgültig fest zu machen. Bonn müsste dann zittern, Remscheid ist jetzt schon sicher abgestiegen. In den letzten zwei Wochen wurde viel trainiert und die Gamecocks wurden genau analysiert. Das Coaching Team der Devils hat sich – wie auch die Spieler – lange auf dieses wichtige Spiel vorbereitet.

Doch auch wenn die Gelsenkirchener dieses Spiel nicht gewinnen sollten, ist der Abstieg nicht klar. Die Troisdorf Jets belegen zur Zeit den ersten Tabellenplatz. Sie haben bereits beim Verband alle Unterlagen für den Aufstieg eingereicht. Sollten sie am Samstag gegen die Assindia Cardinals gewinnen, steht nur noch ein Spiel gegen Remscheid aus. Ob und wann dieses stattfindet ist nicht klar. Mit diesen Punkten würden die Jets dieses Jahr ohne Relegation aufsteigen, da nicht genug Interessenten für den Aufstieg die Unterlagen eingereicht haben. Somit kommt keine Relegationsrunde zustande. Aus der zweiten Liga steigen definitiv die Paderborn Dolphins ab. Langenfeld konnte erfolgreich vom Abstiegsplatz „entkommen“. Kurz gesagt: Bei einem Sieg von Troisdorf steigen diese auf, Paderborn ab und in der Regionalliga NRW steigt nur der letzte Platz (Remscheid Amboss) in die Oberliga ab.

Sollten die Jets jedoch gegen Essen verlieren und die Bielefeld Bulldogs gegen Bonn und Remscheid gewinnen, sieht es schlecht aus für Gelsenkirchen. Denn die Bielefeld Bulldogs haben anscheinend beim Verband keine Unterlagen eingereicht und möchten somit mutmaßlich nicht aufsteigen. Das würde bedeuten, dass zwei Mannschaften aus der Regionalliga NRW in die Oberliga NRW absteigen müssen. Aktuell wären das Gelsenkirchen und Remscheid.

Damit die Devils sich nicht auf Troisdorf verlassen müssen, werden sie am Samstag unbedingt auf Sieg spielen. Der Verbleib in der Liga war von Beginn der Saison bis jetzt oberstes Ziel des Aufsteigers.

Los geht es am Samstag, den 01.09.18 um 16 Uhr im Stadion Pennenfeld, Mallwitzstraße 11 in 53177 Bonn.

Devils auf dem 1. Hafenfest auf Graf Bismarck

Am Wochenende sind die Gelsenkirchen Devils auf dem 1. Hafenfest auf Graf Bismarck mit einem Infostand vertreten. Samstag und Sonntag von 12-18 Uhr findet ihr uns auf der Johannes-Rau-Allee in 45889 Gelsenkirchen. Da ein Großteil der Straße aber gesperrt sein wird, wird empfohlen, mit Fahrgemeinschaften, öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anzureisen. Die Parkplätze vor Ort sind kostenpflichtig (3€).

Die Devils präsentieren auf dem Hafenfest den Verein und werden euch mit allen Informationen rund um die Gelsenkirchen Devils und American Football versorgen. Auch Spieler aus diversen Mannschaften werden vertreten sein. Am Samstag absolviert die U13 ein Showtraining um 12 Uhr. Sonntags könnt ihr dann der U16 ab 12 Uhr beim Training zusehen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besuche beim 1. Hafenfest auf Graf Bismarck.

Troisdorf besiegt die Devils

Foto: Marc Junge (all-about-football.de)
Mit einem Spielstand von 17:41 ging das letzte Heimspiel der Devils Seniors zu Ende.

 

So eindeutig wie es der Spielstand vermuten lässt, lief das Spiel nicht. Urlaubsbedingt waren viele Stammspieler nicht anwesend, doch das tat dem Kampfeswillen keinen Abbruch.

Im ersten Quarter hielten die Devils gut mit. Sie kassierten im ersten Drive einen Touchdown plus Extrapunkt der Gegner. Danach kam die Offense der Jets aber nicht mehr vorran. Die Defense der Hausherren vereitelte jeden weiteren Punktversuch. Spielstand am Ende des ersten Quarters 0:7.

Dann drehten die Devils auf und zeigten was sie können. Die Jets befanden sich bereits an der Endzone der Devils, als #4 Martin Tunnat den Ball abfing. Interception für die Devils. Wide Receiver Gil Deblaere (#1) sorgte dann für den Touchdown. Er fing den Ball in der Endzone, nach einem guten Pass von der Devils #18 Quarterback Johannes Werner. #7 Niklas Bossek kickte den Ball durch das Tor für den Extrapunkt. Die Jets antworteten mit einem Touchdown plus Extrapunkt. Kurz vor Ende des zweiten Quarters kam Gelsenkirchen nochmal auf ein paar Yards in die Nähe der Endzone der Jets. Im vierten Versuch waren sie mit einem Field Goal durch Niklas Bossek erfolgreich. Spielstand zur Pause 10:14.

Bis dahin hatten sich die Devils beachtlich gegen einen starken Gegner geschlagen. Doch Troisdorf drehte nun richtig auf. Individuelle Fehler der Devils bestraften sie sofort und kamen in diesem Quarter auf drei Touchdowns. Auch die Extrapunkte waren erfolgreich. Im letzten Quarter starteten die Jets mit einer deutlichen Führung von 10:35.

Im letzten Spielabschnitt gestaltete sich die Partie wieder wesentlich ausgeglichener. Die Jets erzielten erneut einen Touchdown mit Extrapunkt, doch Gil Deblaere erzielte einen Touchdown für Gelsenkirchen. Auch der Extrapunkt durch Niklas Bossek gelang erneut. Troisdorf versuchte es nochmal mit einem Fieldgoal, dieses scheiterte jedoch. Die Jets knieten ab und die Partie war beendet. Mit einem 17:41 ging das Spiel zu Ende.

Am 01.09.18 fahren die Seniors der Gelsenkirchen Devils zu ihrem letzten Spiel der Saison 2018 nach Bonn. Dort müssen dann die wichtigen Punkte für den Nichtabstieg geholt werden. Wieviele Teams auf und absteigen müssen ist noch nicht klar. Spielbeginn in Bonn ist um 16 Uhr.