Jugendoberliga NRW - Gruppe Nord 
21. Mai 2017, 11:00
Gelsenkirchen Devils
0 : 48
Münster Blackhawks
1 2 3 4 T
Gelsenkirchen Devils 0 0 0 0 0
Münster Blackhawks 20 22 6 0 48
Fürstenbergstadion
U19
Schiedsrichter: Menn

Spielbericht

Für die U19 der Gelsenkirchen Devils lief es am Sonntag gegen die Münster Blackhawks U19 nicht rund. Sie verloren mit 0:48 vor heimischer Kulisse.

In den ersten Spielminuten lief es noch gut für die Devils. Nachdem Münster mit der Offense ins Spiel startete, konnten die Gelsenkirchener Jungs einen Fumble der Gegner den Ball ergattern und ihn bis an die zehn Yard Linie bringen. Die ersten drei Versuche scheiterten, so versuchten sich die Devils an einem Field Goal, doch auch dieser misslang. Kurz darauf erfolgte ein erfolgreicher Touchdown Run der Münster Blackhawks, der Point after Touchdown war nicht erfolgreich. Die Offense der Devils versuchte sich wieder an der Defense der Gäste, doch diese ließen wenig Yards zu. Münster kam wieder in den Ballbesitz und konnte erneut durch einen Touchdown Run punkten, dieses Mal saß auch der Point after Touchdown. Gelsenkirchens Defense hatte der Offense der Blackhawks wenig entgegenzusetzen. Es dauerte nicht lange und die Gäste konnten wieder einen Touchdown plus extra Punkt erzielen. Kurz vor Ende des ersten Quarters gelang den Gästen dann auch noch eine Interception. Mit einem Spielstand von 0:20 ging es ins zweite Quarter.

Dieses sollte nicht anders verlaufen als das vorherige. Münster bekam den Ball und punktete, absolvierten sogar bei zwei von drei Touchdowns im zweiten Quarter eine Two Point Conversion. Die „Mercy Rule“ trat nun in Kraft, was bedeutet, dass die Uhr nur noch bei Time Outs und Touchdowns angehalten wird. Zur Pause stand es 0:42.

Im dritten Quarter holten die Münsteraner noch einen Touchdown durch einen Pass auf den Wide Receiver, die Two Point Conversion misslang. Die Offense der Devils konnte nicht punkten und die Defense kam gegen die starken Blackhawks nicht an. Die letzten beiden Quarter waren aufgrund der „Mercy Rule“ schnell vorbei und der Schiedsrichter beendete das Spiel mit 0:48.

Jetzt ist es ganz wichtig, an den Fehlern zu arbeiten, fleißig zu trainieren und vor allem: Nach vorne zu gucken! Am 4. Juni kommt bereits der nächste Gegner ins Fürstenbergstadion, die Neuss Legions U19. Die Devils werden dann wieder alles geben!

Devils U19 Blackhawks