„Plaza Madrid – Tapas y mas“ neuer Sponsor

Wir freuen uns, das „Plaza Madrid – Tapas y mas“ als Sponsor der Gelsenkirchen Devils vorstellen zu dürfen.

 

Das gemütliche Restaurant in Gelsenkirchen auf der Ruhrstraße 3 serviert spanische Küche, vor allem großartige Tapas. Unsere „Hölle“, das Fürstenbergstadion, ist nur 15 Fahrminuten entfernt. Geschäftsührerin Klaudia Pepellashi und ihr Team würden sich über einen Besuch sehr freuen.

Wir danken für das Vertrauen und die Großzügigkeit!

Das „Plaza Madrid – Tapas y mas“ findet ihr auch auf Facebook.

Trainingscamp erfolgreich absolviert

Die Seniors der Gelsenkirchen Devils starteten am Freitag, den 17.03.17 ins Trainingscamp 2017!

65 Spieler und fünf Trainer absolvierten knapp drei Tage lang ein straffes Programm mit fünf aktiven Trainingseinheiten und unzähligen Meetings und Videoanalysen.

Headcoach Jan Kärner: „Ich sehe eine gute Entwicklung im spielerischen, sowie des Teamgefühls. Ich sehe müde Spieler und Trainer, jedoch hat sich das Wochenende sehr gelohnt!“

Diese Woche kann leider niemand am Probetraining teilnehmen, da die Nachbesprechung des Camps ansteht. Ab dem 27.03.17 sind aber Neuzugänge wieder herzlich eingeladen, sich nach Voranmeldung unter Facebook oder pressesprecher@gelsenkirchen-devils.de bei uns vorzustellen.

 

Trainervorstellung: Tim Erwig

Auch unser heutiger Coach ist neu in der Devils-Familie!

Tim Erwig

Tim Erwig – Wide Receiver Coach

Tim ist der neue Coach für die Wide Receiver bei den Devils. Der 37 jährige, verheiratete Vater von zwei Töchtern ist für die Berufsfeuerwehr tätig. Seine komplette Football- Karriere, die 2007 begann und 2013 als aktiver Spieler endete, hat er bei den Assindia Cardinals verbracht. Somit spielte er in der Regionalliga West, GFL 2 und GFL 1. 2013 war er Trainer der Wide Receiver der Assindia Cardinals U14. 2014 übernahm er dann die Wide Receiver der U19/U17 bis er diese Saison zu den Gelsenkirchen Devils wechselte.

Seine persönlichen sportlichen Erfolge waren der Aufstieg in die 2. Bundesliga, sowie der Aufstieg in die 1. Bundesliga, bei der Versatel Night of Sport wurde sein Team zum Team des Jahres 2008 gekürt, in der Saison 2010 Wahl zum MVP Offense und sein Touchdown, der den Cardinals das dritte Jahr GFL 1 in Berlin bei den Rebels sicherte.

Wenn seine Freizeit es zulässt, spielt er ausserdem gerne Fußball, Paintball und klettert.

„Die Trainigszeiten der Herren kommen mir in meiner momentanen Lebenssituation besser entgegen als die der Jugend. Ich habe 2 Kinder und die wollen den Papa zwischen den Schichten bei der Feuerwehr Essen auch gern mal am Bett sitzen haben und kuscheln. Außerdem ist die Arbeit mit Erwachsenen eine neue Herausforderung die ich gern meistern möchte. Es ist eine neue, nicht nur sportliche Herausforderung für mich, da Herrenfootball doch anders ist als Jugendfootball. Ich freue mich zu sehen wie oder ob die Spieler mich hier aufnehmen und was ich noch so in der Lage bin den Leuten mitzugeben.“, so Tim Erwig über die Arbeit bei den Gelsenkirchen Devils.

Wir freuen uns, ihn bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen ihm viel Spaß bei uns!

Devils laden zum „GELSENBOWL“

Die Gelsenkirchen Devils laden zum „GelsenBowl“

 

GELSENBOWL

 

Es ist wieder soweit! Am 15.04.17 findet unser alljährliches Benefizspiel im Fürstenbergstadion statt. Unter dem Motto „GELSENBOWL“ treffen die Seniors der Gelsenkirchen Devils auf die Wuppertal Greyhounds. Natürlich wird es auch ein buntes Rahmenprogramm geben. Die TuW Cheerleader aus Recklinghausen werden die „Hölle“ ordentlich einheizen. Wir veranstalten eine große Tombola mit vielen tollen Preisen, dessen Gewinn auch unserem diesjährigen „guten Zweck“ zugute kommt. Hans Peter „Auge“ Weber (GFL Moderator) wird das Geschehen auf dem Feld für uns moderieren. Während der Halbzeitpause dürfen sich die Zuschauer am „Field Goal Schießen“ probieren und Preise gewinnen. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt. Wir schmeissen den Grill an, der Kuchen steht bereit und auch an Bier und Softgetränken soll es nicht mangeln. Die Dauerkarten für die Saison 2017 können ebenfalls erworben werden.

Wie in jedem Jahr, heißt es auch dieses Mal: Für jeden Zuschauer, der ein rotes Kleidungsstück trägt, spenden die Spieler der Gelsenkirchen Devils einen extra Betrag!

Der komplette Erlös des Benefizspiels geht an den Tierschutzverein Gelsenkirchen und Umgebung e.V. und an Filiz Rollidogs e.V.. Filiz bildet Begleithunde speziell für Rollstuhlfahrer aus.

Filiz Rollidogs e.V. und der Tierschutzverein Gelsenkirchen und Umgebung e.V. werden mit Infoständen vor Ort sein.

Kick off ist am Samstag, den 15.04.17 um 15 Uhr. Der Einlass ins Fürstenbergstadion, Fischerstraße 35 in 45899 Gelsenkirchen beginnt um 13 Uhr und der Eintritt beträgt 2 €.

Lasst uns gemeinsam einen tierisch guten Tag verbringen und währenddessen etwas Gutes tun.

Alter, neuer Vorstand und ein neues Ehrenmitglied

Am heutigen Samstag, den 11.03.16 trafen sich die Mitglieder des AFC Gelsenkirchen Devils e.V. zur Jahreshauptversammlung. Vorrangig ging es dieses Mal um die Wahl des Vorstandes, welche alle zwei Jahre stattfindet. Sven Kicza – 1. Vorsitzender, Thomas Foks – 2. Vorsitzender und Andrea Foks – Geschäftsführerin, wurden einstimmig erneut gewählt. Schatzmeisterin Kirstin Kicza bleibt auch im Amt, sowie Pressesprecherin Corinna von Eicken. Thomas Höfer wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt. Er wird zusammen mit Yasin Zerria arbeiten. Unsere ehemalige Kassenprüferin Anne Zerria wird weiterhin den Devils in einem anderen Bereich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zudem wurde Walter Groepler, auch bekannt als unser „Vadder“, vom Verein zum Ehrenmitglied ernannt! Wir danken ihm für die vielen Jahre, die er den Verein immer tatkräftig und mit Herzblut unterstützt hat. „Walter ist die „gute Seele“ des Vereins und es war höchste Zeit, ihm diesen Titel zukommen zu lassen.“ so 1. Vorsitzender Sven Kicza. „Außerdem war es ein ausdrücklicher Wunsch der Seniors der Gelsenkirchen Devils, die ihrem „Vadder“ für die tolle Arbeit danken möchten.“

Vorstand und Ehrenmitglied
Andrea Foks, Thomas Foks, Walter Groepler und Sven Kicza