Drei Mannschaften spielen am Wochenende

Das lange Wochenende steht ganz im Zeichen der Gelsenkirchen Devils: Gleich drei Mannschaften werden spielen.

Los geht es am Donnerstag, den 25.05.17 für die U13. In ihrem ersten Heimturnier werden sie gegen die Essen Assinida Cardinals und die Münster Mammuts antreten. Das erste Turnier in Dortmund haben sie mit einer knappen Niederlage (20:13) gegen Essen und einem Sieg über die Dortmund Giants (14:24) gemeistert. Die Devils waren am 01.05.17 mit nur acht Spielern in Dortmund angereist. Nun wollen sie ihre Heimstärke nutzen und zwei Siege einfahren. Das erste Spiel gegen Essen beginnt um 11 Uhr, das zweite Spiel gegen die Mammuts um 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Seniors der Devils spielen am Samstag, den 27.05.17 Zuhause gegen die Aachen Vampires. Die Absteiger der Regionalliga werden den Devils einiges abverlangen. Das Training in den letzten Wochen war hart, aber die Jungs konnten sich an den letzten beiden spielfreien Wochenenden aklimatisieren. Die letzten zwei Spiele konnten die Devils mit zwei Siegen gegen Mönchengladbach und die Münster Mammuts für sich verbuchen. Aachen konnte derweil einen Sieg und eine Niederlage einfahren. Sie stehen in der Tabelle auf Platz drei, gleich hinter den Gelsenkirchenern. Da der Aufstieg das undbedingte Ziel der Devils ist und die Münster Blackhawks mit drei Siegen auf Platz eins der Tabelle für sich behaupten, ist ein Sieg Pflicht. Kick off ist um 15 Uhr, Einlass beginnt um 13 Uhr und der Eintritt kostet 4 € (Ermäßigt 2 €).

Zu guter Letzt werden am Sonntag, den 28.05.17 unsere neu gegründete Damenmannschaft das erste Turnier bestreiten. Im Schwelgernstadion in Duisburg treffen sie im 5er-Tackle auf die Düsseldorf Panther und die Duisburg Thunderbirds. Es ist das erste Mal in der Vereinsgeschichte, dass die Devils eine Damenmannschaft stellen und unsere Ladies haben lange und hart trainiert, sind daher mehr als motiviert. Darüber hinaus wird es eine völlig neue Erfahrung sein, nach über einer Saison Training, gegen andere Mannschaften anzutreten. Die Mädels freuen sich über viele Zuschauer und lauten Support. Gegen die Düsseldorf Panther ist Kick off um 12 Uhr, gegen die Duisburg Thunderbirds um 13 Uhr.

Gleich drei Mannschaften treten an

Devils U19 scheitert an den Blackhawks

Für die U19 der Gelsenkirchen Devils lief es am Sonntag gegen die Münster Blackhawks U19 nicht rund. Sie verloren mit 0:48 vor heimischer Kulisse.

In den ersten Spielminuten lief es noch gut für die Devils. Nachdem Münster mit der Offense ins Spiel startete, konnten die Gelsenkirchener Jungs einen Fumble der Gegner den Ball ergattern und ihn bis an die zehn Yard Linie bringen. Die ersten drei Versuche scheiterten, so versuchten sich die Devils an einem Field Goal, doch auch dieser misslang. Kurz darauf erfolgte ein erfolgreicher Touchdown Run der Münster Blackhawks, der Point after Touchdown war nicht erfolgreich. Die Offense der Devils versuchte sich wieder an der Defense der Gäste, doch diese ließen wenig Yards zu. Münster kam wieder in den Ballbesitz und konnte erneut durch einen Touchdown Run punkten, dieses Mal saß auch der Point after Touchdown. Gelsenkirchens Defense hatte der Offense der Blackhawks wenig entgegenzusetzen. Es dauerte nicht lange und die Gäste konnten wieder einen Touchdown plus extra Punkt erzielen. Kurz vor Ende des ersten Quarters gelang den Gästen dann auch noch eine Interception. Mit einem Spielstand von 0:20 ging es ins zweite Quarter.

Dieses sollte nicht anders verlaufen als das vorherige. Münster bekam den Ball und punktete, absolvierten sogar bei zwei von drei Touchdowns im zweiten Quarter eine Two Point Conversion. Die „Mercy Rule“ trat nun in Kraft, was bedeutet, dass die Uhr nur noch bei Time Outs und Touchdowns angehalten wird. Zur Pause stand es 0:42.

Im dritten Quarter holten die Münsteraner noch einen Touchdown durch einen Pass auf den Wide Receiver, die Two Point Conversion misslang. Die Offense der Devils konnte nicht punkten und die Defense kam gegen die starken Blackhawks nicht an. Die letzten beiden Quarter waren aufgrund der „Mercy Rule“ schnell vorbei und der Schiedsrichter beendete das Spiel mit 0:48.

Jetzt ist es ganz wichtig, an den Fehlern zu arbeiten, fleißig zu trainieren und vor allem: Nach vorne zu gucken! Am 4. Juni kommt bereits der nächste Gegner ins Fürstenbergstadion, die Neuss Legions U19. Die Devils werden dann wieder alles geben!

Devils U19 Blackhawks
Foto: Anja Schuchardt

 

U19 trifft auf Münster Blackhawks U19

Im zweiten Spiel der Saison trifft die U19 der Devils im heimischen Fürstenbergstadion auf die Blackhawks aus Münster. Diese sind nach zwei Spielen – einem Sieg und einer Niederlage – direkter Verfolger der Gelsenkirchener auf Platz 3

Gegen die Wuppertal Greyhounds U19 konnten die Devils sich Ende April knapp mit 15:12 vor heimischer Kulisse durchsetzen. Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen der Devils, sie gingen mit 15:0 in Führung. Ganz wichtig ist es dieses Mal, die Konzentration auch in der zweiten Hälfte zu halten und dem Gegner keine Chance zu lassen.

Die Münster Blackhawks U19 absolvierte bereits zwei Spiele in dieser Saison. Gegen die Neuss Legions U19 verloren sie mit 07:35. Ganz anders sah es gegen die Wuppertal Greyhounds U19 aus. Auch die Münsteraner trafen bereits auf dieses Gegner und gewannen eindeutig mit 12:41.

Die letzten Trainingseinheiten waren für die Devils sehr intensiv und Fehler aus der ersten Partie wurden genauestens analysiert und besprochen. Es spricht alles dafür, ein spannendes Duell zu werden. Die Gelsenkirchen Devils U19 möchten Punkte machen und den zweiten Platz weiter sichern. Doch da werden die Münster Blackhawks U19 mit Sicherheit mitreden wollen, denn auch sie wollen sich nach oben arbeiten.

Los geht es am Sonntag, den 21.05.17 um 11 Uhr im Fürstenbergstadion, Fischerstraße 35, 45899 Gelsenkirchen. Der Eintritt ist frei und die Jungs der Devils U19 würden sich über viel Support freuen.

Bedenkt aber bitte, das an dem Tag der „Vivawest-Marathon“ stattfindet und nicht alle Straßen um das Stadion frei befahrbar sind. Wir haben hier eine Wegbeschreibung vorbereitet.

Lasst das Fürstenbergstadion für unsere U19 beben!

U19 trifft auf Münster Blackhawks U19

Wichtige Information zum U19 Spiel

Am Sonntag, den 21.09.17 findet unser U19 Spiel gegen die Münster Blackhawks statt. Da an diesem Tag auch der „Vivawest-Marathon“ in Gelsenkirchen stattfindet, werden einige Straßen gesperrt sein. Um euch die Anreise zu erleichtern, haben wir eine Wegbeschreibung vorbereitet:

Von Norden über die A42 kommend:

  • Über die A42 Richtung Duisburg bei Ausfahrt 14 – Essen-Altenessen Richtung Essen-Altenessen/Essen-Karnap fahren
  • von der Abfahrt rechts abbiegen auf Heßlerstraße
  • nach 450 m rechts abbiegen auf Altenessener Straße
  • die Altenessener Straße verläuft leicht nach rechts und wird zur Karnaper Straße/Zweigertbrücke
  • nach 1,8 km rechts abbiegen auf in der Mark
  • In der Mark wird zur Harhorststraße
  • nach 500 m links abbiegen auf Fischerstraße
  • das Fürstenbergstadion befindet sich in Fahrtrichtung rechts

 

Von Norden über die A52/B224 kommend:

  • Auf der A52 Richtung den Schildern auf A52 Richtung Gladbeck/Gelsenkirchen-Buer/Marl folgen
  • weiter auf Essener Str./B224 fahren (6,3 km)
  • links abbiegen auf die Horster Straße, diese geht über die Brauckstraße/Bottroper Straße (2,5 km)
  • rechts abbiegen auf die Essener Straße
  • Diese führt weiter auf die Fischerstraße
  • nach etwa 300 m befindet sich das Fürstenbergstadion auf der linken Seite

 

Weitere Informationen (auch zum ÖPNV) findet ihr unter folgendem Link www.vivawest-marathon.de/informationen/verkehrsinformationen-3/

 

U19 Spiel Vivawest-Marathon

 

Devils bezwingen die Mammuts

Am Sonntag, den 07.05.17 trafen die Gelsenkirchen Devils in Münster auf die Mammuts. Im Vorfeld war sich Gelsenkirchen bewusst, dass es kein einfaches Spiel werden würde.

Im ersten Quarter sah auch alles nach einem Sieg für die Münsteraner aus. Schon nach knapp zwei Minuten Spielzeit erzielten die Mammuts den ersten Touchdown und holten auch den PAT (Point after Touchdown). Die frühe Führung der Gegner verunsicherte die Männer aus Gelsenkirchen. Dies führte zu einer Interception der Münster Mammuts und einem erneuten Touchdown plus PAT zum 14:0. An diesem Punkt sah alles nach einem ordentlichen Sieg der Mammuts aus. Aber nicht mit den Devils. Die Offense kämpfte sich Yard für Yard vor und die Defense gab alles, nicht noch einen weiteren Touchdown der Gegner zuzulassen, doch punkten konnten die Gelsenkirchener im ersten Quarter nicht.

Ganz anders im zweiten Quarter. Die Devils arbeiteten sich immer weiter vor und konnten endlich einen Touchdown erzielen, der aber aufgrund einer Strafe nicht gegeben wurde. Im nächsten Versuch wurde der Ball wieder in der Endzone gefangen, aber der Spieler stand im Aus. Der dritte Versuch war dann aber erfolgreich. Quarterback Johannes Werner passte den Ball auf Marius Papenfuß und dieser brachte den Ball in die Endzone. Jörg Olbrich holte den PAT. Münster liess sich nicht unterkriegen, jedoch liessen die Devils zu dem Zeitpunkt nur einen Drive zu. Nach einem Punt der Mammuts, starteten die Devils an der eigenen 20 Yard Line und kämpften sich zum zweiten First Down an der eigenen 37 Yard Line. Nils Elbracht bekam den Ball im zweiten Versuch und wurde an der Mammuts 17 Yard Line gestoppt. Quarterback Johannes Werner warf den Ball auf Wide Receiver Nils Elbracht und dieser machte den nächsten Touchdown der Devils mit dem PAT durch Jörg Olbrich. Münster hatte dem in diesem Quarter nichts entgegenzusetzen, somit ging es mit einem Halbzeitstand von 14:14 in die Kabinen.

Das dritte Quarter ging an die Münster Mammuts. Nachdem sie sich von der eigenen 27 Yard Line bis zur 15 Yard Line der Devils vorgekämpft hatten, holten sie erneut einen Touchdown sowie den PAT. Die Gelsenkirchen Devils versuchten immer wieder die gegnerische Defense zu durchbrechen, jedoch blieben die Punkte aus. Münster brachte den Ball aber im weiteren Verlauf des Quarters auch nicht mehr in die Nähe der Goal Line. Die Defense der Devils hielt allen weiteren Angriffen stand. Mit einem Spielstand von 21:14 hatten die Mammuts eine knappe Führung.

Devils kämpfen sich zurück

Im vierten Quarter dominierten die Gelsenkirchen Devils. Nachdem sie an der Münsteraner 40 Yard Line starteten arbeiteten sie sich bis kurz vor der Goal Line vor. Auch eine Strafe gegen Münster half ihnen dabei. Marius Papenfuß sorgte erneut für den Touchdown und Jörg Olbrich für den PAT. Nachdem die Mammuts im zweiten Drive scheiterten, brachten die Devils den Ball nach einem Punt auf die 41 Yard Line der Gegner. Nach zwei First Downs, die sich die Offense der Devils hart erkämpft hat, war es nun soweit. Johannes Werner brachte den Touchdown Pass auf Gil Deblaere und dieser fing den Ball in er Endzone. Wieder war es Jörg Olbrich, der den PAT erzielte. Nach der Führung der Gelsenkirchener stand die gegnerische Offense unter Druck. Nach einer Interception der Devils waren die Gelsenkirchener wieder im Ballbesitz. Doch durch einen Fumble, konnte Münster noch einmal angreifen. Auch im vierten Versuch schafften die Mammuts es nicht, den Ball über die 10 Yards zu bringen. Somit endete das Spiel mit 21:28 aus Sicht der Gastgeber.

Headcoach Jan Kärner zum Spiel:“ Das Spiel gegen die Mammuts war, wie erwartet, schwer. Direkt zu Beginn haben sie uns mit einem Onside-Kick überrascht und kurze Zeit später haben eigene Fehler zum Rückstand geführt. Wenn man nach knapp vier Minuten unerwartet 14:0 zurück liegt braucht man ein Team, dass den Kampf annimmt und sich zurück arbeitet! Das haben meine Spieler und Trainer gezeigt! Ein Sieg in Münster blieb uns in den letzten Spielzeiten immer verwehrt, so dass wir sehr erleichtert und glücklich über die zwei Punkte sind. Ab Montag beginnt die Vorbereitung auf die Aachen Vampires. Der Absteiger aus der Regionalliga wird uns sicher alles abverlangen!“

Das Spiel der Gelsenkirchen Devils gegen die Aachen Vampires findet am 27.05.17 im heimischen Fürstenbergstadion statt. Kick off ist um 15 Uhr, Einlass ab 13 Uhr.