Im Fürstenbergstadion wird es heiß

Am 27.08.16 ist es endlich soweit, die Sommerpause in der Oberliga NRW ist beendet und die Gelsenkirchen Devils treffen auf die Siegen Sentinels im heimischen Fürstenbergstadion.

Bereits im Mai bestritten die Devils ihr erstes Spiel in Siegen. Dies konnten die Gelsenkirchener mit einem Spielstand von 21:35 für sich verbuchen. Dabei war der Sieg nicht so eindeutig, wie es der Spielstand augenscheinlich aussagt. Die Devils hatten an den Siegenern ordentlich zu “knacken” und die Devils-Defense musste sich oft neu orientieren. Ganz besonderes Augenmerk sollte aus Sicht der Devils auf den Runningback der Sentinels gelegt werden. Dieser hat es der Defense der Devils schwer gemacht und war der Punktelieferant der Siegener. Den kompletten Spielbericht der letzten Begegnung gegen die Sentinels findet ihr hier.

Aktuell stehen die Sentinels mit sieben Spielen in der Tabelle auf Platz 4, die Devils (mit sechs Spielen) starten nach der Sommerpause auf Platz 2. Freuen können sich die Gelsenkirchener über eine Genesung. Wide Receiver Steven Rotte hat seine Verletzung überstanden und wird dem Coach am Samstag zur Verfügung stehen. Die Gelsenkirchen Devils gehen mit einer knappen Favoritenrolle ins Spiel, wobei die Gegner aus Siegen auf keinen Fall zu unterschätzen sind und mit Sicherheit für ein spannendes Spiel sorgen werden.

Gelsenkirchen Devils treffen im Fürstenbergstadion auf die Siegen Sentinels
Foto: Stephan Partisch

Kick off ist um 15 Uhr im Fürstenbergstadion, Einlass beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 €. Natürlich wird es, wie an jedem Spieltag, ausreichend Getränke, Kuchen und Würstchen geben. Wir weisen nochmal daraufhin, dass die Parkplatzsituation vor Ort eher schwierig ist und es deutlich bequemer wäre, mit Bus und Bahn anzureisen.

Mit dem Bus: Die Linie 396 bis zur Haltestelle Harthorststrasse fahren.

Mit der U-Bahn: Die U11 fährt direkt bis zur Fischerstraße.

Für alle Daheimgebliebenen wird es einen kleinen Ticker bei Tickaroo geben, jedoch vermelden wir bei Heimspielen nur die Quarterergebnisse.

Wenn es so heiß wird wie vorhergesagt, spendieren die Devils an diesem Tag allen Kindern ein Wassereis. Go Devils!

Green Machine: Fünf Devils dabei

An diesem Wochenende schickten die Gelsenkirchen Devils insgesamt acht Spieler in das 1. Camp der Green Machine U17 und dem Try Out der Green Machine U15.

Die Auswahlmannschaft Green Machine” der Nachwuchsspieler aus NRW sucht regelmäßig neue Talente und reduziert den Kader im Laufe einer Saison auf eine “Stammmannschaft”. Als Mitglied der Green Machine tritt man gegen andere Auswahlmannschaften an und kann schlussendlich für die Auswahlverfahren der Nationalteams der jeweiligen Alterskategorie geladen werden.

Für drei der sechs Devils wurde der harte Einsatz und die Beteiligung am Training, sowie die gute Arbeit der Coaches belohnt. Marius Merten, Jason Peeters und Nicolas Majewski haben gute Leistungen gezeigt und gehören nun dem festen Kader der U17 GM an.

Im Try Out der Green Machine U15 wussten Tim Vieweger und Justin Aggrey die Coaches zu überzeugen. Auch hier wurde das harte Training und der Einsatz belohnt. Tim und Justin nehmen Mitte Oktober am Training der U15 teil und gehören demnach zu den 70 besten Spielern aus Nordrhein Westfalen. Im Oktober wird der Kader der Green Machine U15 weiter reduziert, dass heißt Tim und Justin werden die nächsten Wochen weiter hart trainieren und diesen Einsatz zeigen. Dann steht einem Weiterkommen nichts im Wege.

 

Devils Green Machine

Die Gelsenkirchen Devils freuen sich für ihre fünf Spieler und wünschen weiterhin viel Erfolg für ihre sportliche Zukunft innerhalb und außerhalb des Vereins. “Wir geben alles, um aus unseren Spielern das Beste rauszuholen und ihnen all das beizubringen, was sie für eine sportliche Karriere benötigen.”, so 1. Vorsitzender Sven Kicza.

Try Out!

Foto: Anja Schuchardt
Foto: Anja Schuchardt

In einem Monat beginnt die NFL-Saison in den USA – und am 20.08.16 suchen die Gelsenkirchen Devils neue Nachwuchstalente im American Football! Gesucht werden Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, die Spaß an American Football haben.

“Das Miteinander im Team wird bei uns groß geschrieben. Neben Teamgeist vermitteln wir unseren Spielern Zusammenhalt, Respekt und Durchhaltevermögen.”, erläutert der erste Vorsitzende Sven Kicza.

Auch die Figur spielt im American Football keine Rolle. Ob groß oder klein, breit oder schlank, für jeden gibt es die passende Position – und jede Menge Spaß.
“Neulinge” sind natürlich auch herzlich Willkommen und gerne gesehen!

Hier noch ein paar Infos:

Wann fängt das Training an?

Am 20.08.16 um 13 Uhr. Wir sind bis mindestens 18 Uhr vor Ort.

Was muss ich mitbringen?

Outdoor-Sportklamotten, Sport- oder Fußballschuhe. AUF KEINEN FALL SCHRAUBSTOLLEN!

Wie siehts mit Verpflegung aus?

Für warme und kalte Getränke der Besucher und Begleitpersonen sowie Getränke für die Sportler ist gesorgt.

Dürfen meine Eltern zuschauen?

Eltern sind sogar sehr gern gesehen. Für die Beantwortung von Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Los gehts am 20.08.16 um 13 Uhr am Trainingsplatz des Schalker Gymnasiums an der Grenzstraße in Gelsenkirchen.
Traut euch! Die Gelsenkirchen Devils freuen sich über neue “Familienmitglieder”!

Außerordentliche Mitgliederversammlung

Am 14.08.2016 findet im Erich-Kästner-Haus (Frankampstraße 43, 45891 Gelsenkirchen) in der Zeit von 14:30-15:30 Uhr eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt.

Anlass dieser Mitgliederversammlung ist eine notwendig gewordene Neuabstimmung über die Satzungsänderungen.

Die Einladung mit der vorgesehenen Tagesordnung findet ihr hier. Im Rahmen der Mitgliederversammlung kommt die Überarbeitung der Satzung zur Abstimmung, deren genauen Wortlaut ihr ebenfalls dort vorfindet.

Notiert euch den Termin. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen.

Euer Vorstand

Es ist was los in der #Devilsnation…

I know what you will do this summer…

Grillen zirpen…Tumbleweed…ein Hund bellt…Nicht bei uns!

Sommerpause heißt bei den Devils Agility-Training, Tryout und Videodreh. Unsere Spieler dürfen an mehreren Tagen das Spezialtraining der Twinzz genießen und freuen sich schon wie wild.

Auch künstlerisch wird die Sommerpause heiß. Am 6. August finden im Fürstenberg Dreharbeiten zum Song “5 Yards” von Through Enemy Lines statt. Auch die Devils-Fangemeinde ist hierzu herzlich eingeladen. Produziert wird das Video von Redwood Recordings, die auch schon dieses Video für uns gedreht haben:

Am letzten Wochenende der Sommerferien wird für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren ein Tryout stattfinden. An dem offenen Training kann und darf jeder teilnehmen!

Also, grillt die Grillen, zündet das Tumbleweed an und heult mit dem Hund um die Wette – Devils never sleep…

Green Machine U17 Try Out

Letztes Wochenende fand – neben dem Auswärtsspiel der Seniors – das Try Out der Green Machine U17 in Gelsenkirchen auf der Glückauf-Kampfbahn statt. Mehr als 220 Spieler stellten sich dieser Herausforderung. Ganz besonders freuen wir uns über die Aufnahme von sechs Devils-Spielern in den Kader der U17.

Herzlichen Glückwunsch an:

Nicolas Majewski

Leon Schuchardt

Jason Peeters

Paul Piechutta

Marius Merten

Jan Gissa

 

Wir sind sehr stolz auf euch und wünschen viel Spaß und Erfolg!

Die Liste des 100-Mann starken Kaders findet ihr hier! Wir gratulieren allen und wünschen viel Erfolg!

Sieg vor der Sommerpause

Am gestrigen Sonntag, den 03.07.16 traten die Gelsenkirchen Devils in Schiefbahn (Willich) gegen die Schiefbahn Riders an. Nach einem sehr defenselastigem Spiel stand es am Ende 07:14 aus Sicht der Gastgeber und die Devils konnten mit einem weiteren Sieg in die Sommerpause gehen.

Im ersten Quarter startete die Offense der Gelsenkirchen Devils. Hier zeichnete sich bereits ab, dass es ebenfalls ein sehr penaltyreiches Spiel werden würde, aufgrund von Undiszipliniertheiten auf beiden Seiten. Die Devils erkämpften sich Yard für Yard, doch die Strafen warfen sie immer 10-15 Yards zurück. So konnte man nicht punkten. Erst nachdem die Devils nach einer Interception wieder in Ballbesitz kamen und die Riders eine 15-Yard-Strafe zu verbüßen hatten, brachte Quarterback Thomas Iking den Touchdown Pass auf Gil Deblaere. Mit einem erfolgreichen Field Goal beendeten die Devils den Spielzug und es stand gegen Mitte des ersten Quarters 0:7. Kurz danach musste das Quarter aufgrund eines Gewitters mit Starkregen ca. 15 Minuten pausiert werden. Danach gewannen die Offense Teams beider Mannschaften keinen wirklichen Yard mehr. Es ging mit einem Spielstand von 0:7 in das zweite Quarter.

Die Devils kamen zwar immer wieder (dank der sehr guten Leistung der Defense) in Ballbesitz, jedoch scheiterten sie an der eigenen Undiszipliniertheit. Es hagelte Strafen gegen die Devils. So macht man natürlich keine Punkte. Die Pässe wollten bei den Devils gestern ebenfalls nicht ankommen. Nachdem beide Teams nicht punkten konnten und die Schiefbahn Riders noch ein Field Goal verschossen, ging es mit 0:7 in die Kabine. Halbzeit.

Das dritte Quarter war zwar nicht von Strafen geprägt, jedoch kam die Offense der Devils auch diesmal nicht wirklich weit. Nachdem die Riders auch noch eine Interception holten, konnten sie im Second Down einen Touchdown Run plus Extra Point verbuchen. Somit stand es 7:7, und die Nerven bei den Devils lagen blank. Spätestens jetzt stand die Defense der Gelsenkirchener wie eine Mauer und ließ kaum noch einen Yard zu. Doch auch die Defense der Gastgeber war sehr erfolgreich. So ging es dann ins letzte Quarter.

Die Spannung stieg ins Unermessliche und die Luft vibrierte. Beide Mannschaften wollten den unbedingten Sieg. Dies führte dazu, dass auf beiden Seiten viele Fehler passierten. Einen konnten die Devils für sich nutzen. Nach einem Field Goal Versuch der Riders fingen die Devils den Ball ab und konnten ihn bis zur eigenen 41 Yard Linie bringen. Nach vier weiteren First Downs der Devils gelang der Touchdown Pass auf Tobias Goldmann und der Extra Point saß auch. 7:14 stand es nun. Aufgrund zweier Strafen gegen die Devils wurden zwei weitere Touchdowns nicht gegeben. Trotzdem konnten die Devils am Ende das Spiel knapp für sich entscheiden. So geht es mit vier Siegen, zwei Niederlagen und Tabellenplatz zwei in die Sommerpause.